Via Integra

Fr Mark's progressive Anglo-Catholic take on European Christianity

  • This is my collection of material about the current state of the churches in Europe. I am interested in looking at how they are dealing with the pressing issues of our time: the issues of gay people and women in ministry/ leadership are particularly pressing at the moment, as is the area of declining church attendance.

    I would like to see how Europe's traditional religious institutions are coping with the new Europe currently being forged, in which public opinion and ethical attitudes are becoming inceasingly pan-European, and are evidently presenting a series of strong challenges for the churches.

Swiss Reformed Church and the gay issue

Posted by Fr Mark on August 7, 2009

Switzerland_Coat_of_ArmsThis article says that the Synod of Clergy in the Canton of Basel agreed to make blessings available for same-sex couples.

From Reformierte Nachrichten:

http://www.ref.ch/rna/meldungen/4224.htm

27. Oktober 2000 / 16:22:58

Baselland: Segen für homosexuelle Paare


Segnungen homosexueller Paare werden künftig auch in der reformierten Kirche des Kantons Baselland möglich. Am Donnerstag hat die Synode den Pfarrerinnen und Pfarern die Erlaubnis erteilt, Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare durchzuführen

RNA

Die Regelung ist vorerst beschränkt auf eine Phase von vier Jahren, wobei in jedem Fall die Kirchenpflege, in deren Gebäude eine Segnung stattfinden soll, einverstanden sein muss. Weder Pfarrer noch Kirchgemeinden können zu solchen Gottesdiensten gezwungen werden.

Damit reiht sich die Basellandschaft in die lange Kette von Kantonen, die solche Segnungen bereits erlauben: Bern, Freiburg, Graubünden, St. Gallen, Schaffhausen und Zürich.

Auch der Rat des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) beschäftigt sich in seinem November-Bulletin mit diesem Thema. Die Kirchen hätten «nach Möglichkeiten der Begleitung von homosexuellen Menschen gesucht, die in einer auf Dauer und Treue angelegten Partnerschaft leben wollen und den Segen der Kirche wünschen». Die Kirchen «haben deshalb die Möglichkeit von Fürbittehandlungen für gleichgeschlechtliche Partnerschaften eingerichtet».

Im SEK-Bulletin spricht sich der Rat zwar für die Möglichkeit von registrierten gleichgeschlechtlichen Partnerschaften aus, die Form der Ehe aber möchten der SEK-Rat und die Mitgliedkirchen heterosexuellen Partnerschaften vorbehalten.

Am Donnerstag hat sich auch Nicolas Betticher, Sprecher der Schweizer Bischofskonferenz, zum Themaausgesprochen. Die Schweizer Bischöfe seien für gewisse gesetzliche Anpassungen, sofern diese nicht auf eine «Institutionalisierung und eine rechtliche Anerkennung einer neuen Form von Ehe» hinauslaufe. Gleichzeitig bedauert Betticher, dass sich die rechtliche Besserstellung auf gleichgeschlechtliche Paare beschränken solle und meint: «Andere Lebensgemeinschaften wie etwa Ordensgemeinschaften sollten ebenfalls von diesem Gesetz oder einem anderen, das Bezug auf ihre Lebenssituation nimmt, profitieren können».

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: